Nachhaltigkeit ist eine Vision und braucht einen Fahrplan.

Das CSR Dialogforum ist eine bei den Vereinten Nationen akkreditierte und im konsultativen Status aktive Non-Profit Organisation.

  • das CSR Dialogforum ist ein Business Netzwerk für Menschen, die ein gemeinsames Mindset verbindet
  • wir begreifen den wirtschaftlichen und sozialen Wandel in Richtung Nachhaltigkeit als Chance
  • im Mittelpunkt unsere Community stehen Dialog, Vernetzung und Fortschritt
  • unser Tun und Handeln basiert auf der Förderung und Schaffung von Rahmenbedingungen, die eine nachhaltige Kultur entstehen lassen
  • dazu gehören auch die Konzipierung und Umsetzung von Projekten gemeinsam mit Partnern und die Verleihung des ersten internationalen Gütesiegels eccos²²

Wir verstehen uns als die treibende Kraft für nachhaltiges Wirtschaften und haben uns als internationales Business Netzwerk positioniert.

  • internationales ExpertInnennetzwerk in über 60 Ländern
  • NGO Consultative Status bei den Vereinten Nationen
  • Entwicklung und Vergabe des internationalen Gütesiegels eccos²²
  • regelmäßiger Wissensaustausch im Bereich Nachhaltigkeit durch Veranstalten von Events
  • Community Relation ManagerInnen

Internationales Gütesiegel eccos²²

eccos²² ist das erste internationale Gütesiegel für Excellence in Sustainability and Corporate Responsibility. Mit eccos²² steht ein Gütesiegel auf Basis internationaler Standards für den Nachweis nachhaltigen Wirtschaftens und die Bewertung der Innovations- und Zukunftsfähigkeit des Unternehmens durch unabhängige Dritte zur Verfügung. Das Gütesiegel bestätigt in vier Kategorien den Reifegrad der Business Excellence und stellt damit Wettbewerbsvorteile und Innovationstreiber sicher.

 

mehr Informationen

Kooperationspartner Quality Austria

Quality Austria ist eine Trainings-, Zertifizierungs- und Begutachtungs-GmbH. In Kooperation mit Quality Austria hat das CSR Dialogforum das erste internationale Gütesiegel für Excellence in Sustainability and Corporate Responsibility entwickelt – eccos²². Das Dialogforum kann in diesem Zuge auf mehr als 145 Assessoren und CSR ExpertInnen zurückgreifen und die Qualität der Dienstleistung auf höchstem Level sicherstellen.

mehr erfahren …

Anforderung «unternehmerische Nachhaltigkeit»: jetzt verankern mit Unternehmensarchitektur!

Zahlreiche internationale Leitlinien (ISO 26000, OECD-Leitsätze, GRI-Vorgaben u.v.m.), die SDGs, der EU Green Deal, etc. fokussieren auf die nachhaltige Entwicklung von Umwelt, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. Unternehmen, welche sich an einem nachhaltigen, fairen Wirtschaftssystem ausrichten, bieten sich dabei viele Chancen. Der Gesetzgeber hat zudem auch rechtliche Meilensteine wie v.a. die EU-Taxonomieverordnung eingerichtet, die Finanzierung nur…

Krisenzeiten sind Lernzeiten

„Die zentrale Frage des 21. Jahrhunderts ist die ökologische Frage, nachdem die letzten rund 150 Jahre geprägt waren von der sozialen Frage“, so Prof. Dr. Harald Welzer. Er bezeichnet Krisenzeiten als Lernzeiten, denn unser Wissen eröffnet uns Handlungsspielräume. Mehr dazu im Vortrag dieses spannenden Denkers unserer Zeit vom Oktober 2021:   Zusätzlich möchten wir Ihnen…

EU Action Plan for the Social Economy

Neue Impulse für gemeinnützige Unternehmen aus Europa: der „EU Action Plan for the Social Economy“ Gemeinnützige Unternehmen leisten in Europa und der Welt einen großen und wichtigen Beitrag. Die EU Kommission hat im Dezember 2021 mit dem „Action Plan for the Social Economy“ dieses Thema in den Fokus gerückt. Verantwortlich für die Umsetzung zeichnet der „Commissioner for…