Mit eccos²² steht ein Gütesiegel auf Basis internationaler Standards für den Nachweis nachhaltigen Wirtschaftens und der Bewertung der Innovations- und Zukunftsfähigkeit des Unternehmens durch unabhängige Dritte zur Verfügung. Ziel ist, das Alleinstellungsmerkmal auszubauen und Veränderungen in den Bereichen Berichterstattung/Reporting, neue Regeln für den Finanz- und Investmentbereich, veränderte Beschaffungskriterien, qualitatives Rating und gesellschaftlichen Wandel zu meistern.

Diese aktuellen Entwicklungen sind wie folgt sichtbar:

Veränderte internationale Beschaffungs-/Procurementrichtlinien für internationale Ausschreibungen.

Diese fordern Umweltentlastung und gesellschaftlichen Mehrwert. Bei Ausschreibungen geht der Trend in Richtung Bestbieterprinzip.

Bestbieterprinzip (Gewinn, April 2016)

Mit Unterstützung von eccos²² bei Ausschreibungen punkten

(die wirtschaft, 4/2016)

Die Öko- Idee wird Firmenpflicht

(Die Presse, 26.04.2016)

Neue Regeln für den Finanz- und Investmentbereich

Internationales B2B und qualitatives Rating ist fokussiert auf Umweltentlastung und gesellschaftliche Kategorien, Wirksamkeit und Messbarkeit

Prüfsiegel auf Zukunftsfähigkeit (CSR Magazin, Jänner 2016)

Auf dem Weg zur unternehmerischen Champions League (die wirtschaft, 2/2016)

Neue Berichtspflichten zu Sozial- und Umweltbelangen